Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes - Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten e.V.

Kreisvereinigung Weimar

21.2.2017
Wir über uns


Im Januar 1990 wurde in Weimar die "Thüringer Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes/Bund der Antifaschisten" neu gegründet.

Nachdem im Frühjahr des Jahres 1953 der damalige "VVN" von der SED Führung in der DDR zur Auflösung gezwungen und durch die "Komitees Antifaschistischer Widerstandskämpfer" ersetzt wurde, gibt es uns nach nunmehr sechzehn Jahren wieder.

Als Organisation der Stadt Weimar und des Kreises Weimar Land sind wir dem Schwur von Buchenwald besonders verpflichtet, worin es heißt:

"Die Vernichtung des Nazismus und seinen Wurzeln ist unsere Losung. Der Aufbau einer neuen Welt des Friedens und der Freiheit ist unser Ziel".

Diesem Erbe entsprechend konzentrieren wir uns auf:

* die Vermittlung von Geschichtskenntnissen durch wissenschaftliche Tagungen, Seminare, Zeitzeugengespräche und Ausstellungen;

* die Arbeit im politischen Bündnis mit Kräften gegen den Rechtsextremismus;

* eine antifaschistische Kulturarbeit durch Schriftsteller Lesungen und anderes mehr;

* die Mitarbeit bei sozialen und dem Frieden dienenden Aktivitäten.

Informationen über die Arbeit des Bundesverbandes der VVN-BdA werden im antifaschistischen Politik- und Kulturmagazin "antifa" (siehe Link. Diese Presseartikel erscheint sechsmal jährlich.

© VVN-BdA Weimar